BIM-Mittelstandsleitfaden

Wie viel BIM verträgt ein Mittelstandprojekt?

Fördermittelgeber: Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Rahmen der Forschungsinitiative Zukunft Bau

 

Im Rahmen der Forschungsinitiative Zukunft BAU analysierte und dokumentierte das Lehr- und Forschungsgebiet Baubetrieb und Bauwirtschaft der Bergischen Universität Wuppertal gemeinsam mit den Praxispartnern RMA Management, POS4 und der DEUBIM, wieviel BIM ein mittelgroßes Bauprojekt mit einem Bauvolumen von ca. 7,5 Mio. EUR netto mit Projektbeteiligten aus dem Bereich der KMU zum aktuellen Zeitpunkt vertragen kann. Bei dem Pilotprojekt „Fachmarktzentrum (FMZ) Leinefelde“ handelt es sich um ein Bauvorhaben der Projektentwicklungsgesellschaft RMA Real Estate Management GmbH (RMA Management), das durch den BIM-Manager DEUBIM und den Generalplaner POS4 fachlich betreut wurde. Die Projektdokumentation wurde zum 01.09.2018 abgeschlossen und liegt im Ergebnis als BIM-Mittelstandleitfaden vor. Durch den konkreten Praxisbezug, sowie die Einbindung von grundlegenden fachlichen Informationen wird der Leserschaft ein praxisnaher Zugang zur Thematik ermöglicht.

Bisher starten oder laufen verschiedene BIM-Pilotprojekte in Deutschland, jedoch liegen zum aktuellen Zeitpunkt nur wenige Erfahrungswerte aus den Pilotprojekten der Öffentlichkeit vor. Da jedoch nur ein transparentes Vorgehen mit der Thematik und ein gegenseitiges voneinander Lernen zur deutschlandweiten Einführung der Methode BIM beitragen kann, möchten die Projektbeteiligten ihre Erfahrungen bei der Vorbereitung und Umsetzung des Pilotprojektes der Öffentlichkeit im Rahmen des vorliegenden Mittelstandleitfadens zur Verfügung stellen. Es ist jedoch zu beachten, dass die BIM-Methode nicht „fertig“ ist, diese sich stetig weiterentwickelt und es sich bei dem vorliegenden Dokument um eine Momentaufnahme handelt.
Der vorliegende BIM Mittelstandsleitfaden dokumentiert maßgebende Schritte zur Planung, Einführung und Umsetzung der Methode BIM bei dem Pilotprojekt „FMZ Leinefelde“. Als Momentaufnahme umfasst die Dokumentation den Projektablauf von Beginn der ersten BIM-Planungen bis zum gegenwärtigen Stand der Rohbauausführungen des Projekts. Hierzu werden verwendete BIM-Standards und Softwareprodukte genannt und damit verbundene Erfahrungen beschrieben. Es soll hiermit eine transparente und praxisorientierte Dokumentation erreicht werden.
Die Erstellung des BIM-Mittelstandsleitfaden erfolgte im Rahmen des Forschungsprojektes "BIM-basiertes Betreiben".

 

Download Projektdokumente:

 

09_18 // gr